Anmelden  Registrieren  
Navigationslinks überspringen
Home
mathflash
Tipps & FAQ's
nettools

   
       
   
     
       
   
       
 
Registrierung + Anmeldung
Allgemeines Aus der Praxis weiss ich, dass die wenigsten LP ausgefeilte Benutzerverwaltungen wirklich nutzen, sondern sich durch zuviel technischen Schnickschnack eher abschrecken lassen.
Die ganze Registrations- und Anmeldeprozedur ist deshalb so gehalten, dass Sie als LP möglichst wenig zusätzlichen Aufwand haben, jedoch ein nützliches Mass an Kontrolle.
Sicherheit Ein nicht unwichtiger Aspekt bei der Entwicklung war auch die Sicherheit. Leider gibt es immer wieder Personen, die entweder aus Unwissenheit oder auch aus Böswilligkeit versuchen, ein Programm aus der Fassung zu bringen, also abstürzen zu lassen. Vor allem dann, wenn es gratis ist, scheint die Hemmschwelle leider tiefer zu liegen.
Deshalb kann nach der Registrierung nur das Passwort geändert werden. Sollten Sie die Adresse oder andere Angaben ändern wollen, benutzen Sie bitte das Feedback-Formular auf der Profil-Seite, um mir die entsprechenden Angaben zu übermitteln.
Registrierungscode Beim Registrirungsprozess wird ein Email an Ihre angegebene Adresse gesendet. Darin ist ein Code, den Sie umgehend im nächsten Schritt der Registrierung eingeben müssen.
Es ist deshalb unumgänglich, dass Sie gleichzeitig auf ihrem Rechner Zugang zu Ihrem Mailprogramm haben müssen!
Lehrpersonen Wählen Sie bei der Registrierung Lehrperson Ja. Sie werden aufgefordert, PLZ, Ort und Stufe Ihrer Schule anzugeben. Dies dient nur statistischen Zwecken.
Die Erfassung Ihrer Schüler erledigen Sie später in Ihrem Benutzer-Profil.
Schüler werden zudem bei ihrer ersten Anmeldung mit Ihrem Benutzernamen automatisch registriert (s.unten)
Schüler Schüler klicken beim Anmelden auf das Kästchen Schüler. Dort geben sie ihren Vornamen an, und in den anderen Feldern Benutzernamen und Passwort, welche die LP ihnen angegeben hat.
Ist der Vorname noch nicht in der Schülerliste, wird er bei der ersten Anmeldung automatisch hinzugefügt. Später können Sie als LP noch Nachnamen und Geschlecht erfassen, das ist aber nicht unbedingt notwendig.
Die Lehrperson kann auch Schüler erfassen, welche noch nicht in der Liste sind, oder etwa falsch geschriebene Namen korrigieren.
 
       
 
Logdaten
Allgemein Generell werden alle Resultate von durchgearbeiteten Serien in mathflash gespeichert, wenn mindestens 4 Aufgaben gemacht wurden.
Die Anzeige wird laufend aktualisiert, sortiert nach Datum, absteigend. Dh. es werden immer die neuesten Resultate zuoberst eingefügt.
Gastbenutzer Gäste können sich in mathflash oben rechts mit einem beliebigen Namen anmelden.
Wenn Sie sich so angemeldet haben, können Sie die Resultate nach Ihrem Namen filtern.
Die Daten werden auf dem Gästekonto gespeichert, welches ebenfalls laufend aktualisiert wird (s.oben).
Sie können die angezeigten Resultate ausdrucken.
Registrierte Benutzer In der Tabelle werden alle Resultate der letzten 30 Tage angezeigt, welche auf Ihrem Konto gespeichert wurden.
Sie können diese Tabelle ausdrucken oder nach Excel exportieren (s.unten).
Lehrpersonen stehen ausserdem auf ihrer Profilseite weitere Funktionen zur Verfügung.
Schüler haben keinen Zugriff auf die Profilseite.
Drucken Die angezeigte Tabelle mit den Resultaten wird 1:1 an einen ausgewählten lokalen Drucker gesendet. Wenn Sie ein Programm zum konvertieren in Pdf installiert haben (zB Acrobat Pro), können Sie den Druck in eine Pdf-Datei umleiten.
Achtung: Das Layout des Ausdrucks kann nicht angepasst werden. Wählen Sie aber auf jeden Fall Querformat.
Export nach Excel Diese Funktion steht nur registrierten Benutzern zur Verfügung.
Auch hier wird die Tabelle 1:1 exportiert, jedoch mit zusätzlichen Angaben und Sie können sie anschliessend in Excel bearbeiten.
Protokoll In mathflash selbst hat es ausserdem noch die Protokollfunktion, über die die Resultate etwas schöner dargestellt ausgedruckt werden können.
Zum Drucken aus mathflash lesen Sie den Absatz über die Bedienung von mathflash.
Die Protokolldaten stehen so lange zur Verfügung, wie der Browser nicht geschlossen wird - also auch wenn man unterdessen einmal auf ein anderes Tab geht. Sie werden ebenfalls laufend aktualisiert. Man sollte deshalb das Protokoll erst am Ende einer Sitzung ausdrucken.
 
       
 
Mathflash-Bedienung
Allgemein Die Bedienung von mathflash ist weitgehend intuitiv. Die meisten Module können neben der Maus mit den Tasten des Zahlenblocks bedient werden. Für weitere Tastaturbelegungen klicken Sie auf das Info-Feld oben rechts im Arbeitsbereich (oder Taste Ctrl).
Anzeige anpassen

Normalmodus Schaltfläche Vollbild
Wenn Sie das Programm auf einem Tablet mit Touchscreen ausführen, ist es ratsam, es auf Vollbidmodus zu schalten. Dadurch wird verhindert, dass es beim benutzen hin und her rutscht.
Zurück in den normalmodus gelangen Sie ebenfalls mit dieser Schaltfläche oder mit der ESC-Taste.
Maus und Cursor Normalerweise springt der Cusor von selbst an den Ort wo eine Eingabe erfolgen soll. Wenn Sie aber mit der Maus zwischendurch woanders hin klicken, müssen Sie den Cursor wieder mit der Maus ins Bild setzen.
Bei der Verwendung eines Touchscreens können Sie dieselben Aktionen mit dem Finger ausführen.
Zur Vereinfachung der Eingaben steht neu eine virtuelle Tastatur (s.unten) zur Verfügung, welche über alle benötigten Elemente verfügt.
Eingabefelder virt. Tastatur
Virtuelle Tastatur
Aktive Eingabefelder sind  gelb markiert und müssen nicht mit der Maus ausgewählt werden.Wenn ein Feld gelb markiert ist und der Cursor darin blinkt können Sie die Eingaben direkt über die Tastatur machen.
Neu kann die Eingabe über die virtuelle Tastatur auf der rechten Seite erfolgen..In einigen Modulen kommen auch die Pfeiltasten zum Einsatz. Die virtuelle Tastatur ist besonders für Touchscreens geeignet.
In den meisten Modulen reagieren die Felder selbst auf die Eingabe. Dh Sie müssen nicht mit einem OK.Button bestätigen. Dadurch können Sie viele Module ohne die Maus bedienen.
Bei falschen Eingaben wird das Feld rot und behält den Focus, dh Sie können die Eingabe direkt wiederholen.
Nicht aktive Felder sind gesperrt. Es ist immer nur 1 Feld aktiv.
Arbeitsblätter drucken Es werden immer 2 Blätter gedruckt, das zweite mit den Lösungen. Die Werte in den Aufgaben variieren jedesmal. Diese zwei Blätter haben jeweils dieselbe Nummer (in der Fusszeile), das Lösungsblatt mit einem L dazu.
Wenn man mehrere AB hintereinander druckt, sollte man darauf achten, dass man sie von Hand zusätzlich noch mit einer eigenen Nummerierung versieht.
Eine andere Möglchkeit besteht darin, sie als pdf-Dateien abzuspeichern. Dabei kann man die Dateinamen nach dem eigenen System organisieren.
Zum Abspeichern als pdf_Dateien muss ein entsprechendes Programm auf Ihrem Rechner installiert sein (zB Acrobat Pro oder PDFCreator).
Protokolle drucken Sobald mindestens eine Serie gespeichert wurde, erscheint oben rechts die Schaltfläche Protokolle. Mit dieser Funktion kann ein Protokoll über die Aktivitäten des aktuellen Benutzers ausgedruckt werden. Das Layout wird dabei etwas ansprechender als beim Ausdruck der Tabelle. Ausserdem werden noch zusätzliche Daten angegeben.
Auch die Protokolle können als pdf abgespeichert werden (s.o.)
Keine Barrierefreiheit Der Aufbau dieser Website dürfte für Bildschirmleseprogramme schwierig zu interpretieren sein. Ich bin kein Web-Profi und der Aufwand, die Site nach den Ansprüchen der Barrierefreiheit zu konstruieren hätte das Projekt um mindestens ein Jahr verzögert.
Ich kann es nicht versprechen, aber vielleicht wird es in einer überarbeiteten nächsten oder übernächsten Version doch noch dazu kommen.
Programmfehler können halt eben am Anfang noch ab und zu auftauchen. Ich bitte Sie dringend, mir solche umgehend zu melden.  
Ausblick Vor allem für mathflash Basics sind noch einige weitere Module in Entwicklung (zB Klammern und Terme, Massstab, Zeit, etc)
Eventuell werde ich noch ein neues Programm mit Anwendungen in Angriff nehmen (Prozentrechnen, Proportionen, etc.).
Auch Ansätze zu geometrischen Grundlagen wären eine weitere Möglichkeit.
Das alles hängt jedoch auch ein wenig davon ab, wie die Resonanz auf das Programm ausfallen wird.
Benutzen Sie deshalb die Feedback-Funktion und teilen Sie mir mit, was Sie von mathflash halten.
 
       
 
Mathflash-Anwendungsmöglichkeiten
Allgemein Bisher ist mathflash in meinem Unterricht bei verschiedenen Klassen (1./2. Sek/Real) zum Einsatz gekommen. Die Schüler haben durchwegs positiv reagiert (naja, vielleicht auch ein bisschen, weil sie natürlich gemerkt haben, dass das mein Baby ist).
Auch die Kollegen und Kolleginnen fanden es grundsätzlich hilfreich, wenn sie anfänglich auch noch nicht viel damit anzufangen wussten. Inzwischen gehört mathflash aber zu unserer Speisekarte.
Stufen Ich meine, mathflash kann etwa ab der 4. Klasse eingesetzt werden. Für Lernschwächen gibt es keine Obergrenze, es kommt auf die individuellen Ansprüche an.
Einstieg Wenn Sie das Programm im Unterricht nutzen wollen, lohnt es sich, 1-2 Stunden  zu investieren, um das Paket besser kennenzulernen. Gehen Sie die Module, die Sie einsetzen wollen durch und üben Sie das Handling, damit Sie den Schülern später helfen Können, wenn sie Probleme bekommen - denn das werden sie sicher.
  Beim Einsatz im Unterricht scheint es mir sinnvoll, das Programm zuerst vorzustellen, Dazu eignet sich ein Beamer am besten.
Demonstration Das ist auch die erste Möglichkeit, das Programm im Unterricht zu nutzen, vergleichbar etwa, wenn Sie der Klasse an det Tafel etwas erklären und es mit allen einführen.
Üben Je nach Umständen können Sie die Schüler darauf in einem Computerraum selbst üben lassen. Es ist ratsam, bei den ersten Übungen dabei zu sein. Dasselbe gilt auch für Einzel- oder Gruppenunterricht. In einem Computerraum mit einem Dutzend PC's ist es ausserdem vorteilhaft, wenn eine zweite Lehrperson dabei ist, denn Sie werden feststellen, dass Sie alle Hände voll zu tun haben. 
Vertiefung Wenn die Schüler den Umgang mit mathfash schon kennen, und sich selbstständig anmelden können, geben Sie ihnen Aufträge (Hausaufgaben), Sie können dann selbst zu Hause überürüfen, wer wann wieviele Übungen gemacht hat.
Ausserdem können Sie Ihre Schüler beauftragen, jeweils nach einer Sitzung das Protokoll auszudrucken.
Arbeitsblätter Die Arbeit nur am PC ist nicht genug.Die Schüler sollten den erarbeiteten Stoff auch noch schriftlich vertiefen. Hier bieten sich die Arbeitsblätter als ideales Mittel an, da Sie sie den Fähigkeiten Ihrer Schüler anpassen können.
Drucken oder speichern Achten Sie beim Ausdruck von Arbeitsblättern darauf, dass Sie kein Durcheinander bekommen. Am idealsten ist es, wenn Sie ein Programm zum Umwandeln in pdf-Dateien haben, mit dem Sie die Arbeitsblätter vor dem Ausdrucken abspeichern und somit genauer bezeichnen können.
 
       
       
       

© Fritz Hirt 2012  fritz.hirt@nettools.ch